Was gibt es Schöneres, als zusammen zu feiern? Wir feiern unsere verschiedenen Kulturen und feiern, dass sie sich begegnen. Denn Berührungspunkte gibt es nur dann nicht, wenn wir keine schaffen. Also tun wir’s. Zum Beispiel mit einem Refugee Festival. In ungezwungener Stimmung, mit Spaß, Musik und Landesküche, gibt es Raum, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame zu machen.

Al Ard organisiert mit Artliners zusammen ein Solikonzert. Sechs Musiker aus unterschiedlichen Teilen der Welt kommen am 18. November zusammen und zeigen ihre Solidarität mit den Flüchtlingen. Es wird gesungen, getanzt und das alles für einen guten Zweck.
Die Spenden gehen an Nachts vor dem LAGeSo, dessen Team jeden Abend warme Kleidung und Tee an Geflüchtete verteilt.
Einen kurzen Radiobeitrag darüber gibt es bei multicult.fm.

zum Facebook Event

Besonderer Dank geht an das Team vom Artliners.

Fotos: Antonia Richter