Unser Team

Das Al-Ard-Team heißt Dich willkommen. Wir sind weltoffen und richten uns demnach an jeden, der helfen möchte oder Hilfe braucht. Mit unserem Engagement versuchen wir, soziale, humanitäre und kulturelle Projekte umzusetzen. Unser Team besteht aus 15 ehrenamtlichen Helfern und ist ständig auf der Suche nach neuen Unterstützern. Also bewirb Dich bei Interesse! Das Formular findest Du hier >>>

Fadi Mustapha
Gründer

Jeder Mensch hat das Recht auf Würde. Ein schönes Recht, nur lässt sich das in Notsituationen nicht immer gleich umsetzen. In Zeiten hoher Flüchtlingsströme ist Deutschland auf Bürgerinitiativen und helfende Hände angewiesen. Deswegen haben wir Al-Ard ins Leben gerufen. 1986 ist auch meine Familie nach Deutschland geflüchtet. Dennoch haben wir lange gebraucht, um in Deutschland „anzukommen.“ Das Al-Ard-Team hat es sich als Aufgabe gesetzt, denen zu helfen, die Hilfe brauchen. Als Gründer von Al-Ard gebe ich dafür mein Versprechen.

Birgit Bicheler
Mediendesign/Reportage

Ich freue mich, dem Magazin durch meine Arbeit ein Gesicht zu geben. In meinen Reportagen möchte ich denjenigen eine Stimme leihen, welche einen wichtigen Beitrag leisten oder sonst vielleicht nie gehört werden würden.
Offen, wahrheitsgetreu und respektvoll!

Kolja Martens
Mediendesigner

Ich verfolge schon seit Jahren den Verlauf der Flüchtlingsproblematik und wollte nun auch selbst mal aktiv werden und mithelfen. Als Mediendesigner war es dann naheliegend bei einem Magazin mitzuwirken. Aber meine Unterstützung soll nicht nur beim Layout und Bildbearbeitung bleiben, sondern umfasst auch organisatorische Bereiche.

Franziska Sylla
Pressesprecherin/Journalistin

Ich heiße Franziska Sylla, bin in Berlin geboren und habe neun Jahre lang in Heilbronn Weinbetriebswirtschaft (FH) studiert! Achso, da war auch Arbeiten und Privatleben zwischendrin. In Berlin zurück war da 2004 ein Politikwechsel. Schön, dass ich während des Studiums bei einer Zeitung gearbeitet habe. Das angestrebte gemeinnützige Medienunternehmen Al-Ard.de unterstütze ich, weil ich als Journalistin in jeder Hinsicht Informations-, Bildungs- und Integrationsengagement einfach nur toll finde.

Marcel Kurzidim
Redaktion/Kolumne

Ich glaube an die Geschichte, dass Geschichten stärker sein können als die schnöde Wirklichkeit. Also bin ich froh, dass ich für das Magazin Geschichten sammeln kann. Ich komme mir dann vor wie ein Gärtner verschiedener Sprachen und Worte. Ich weiß nicht immer genau, was da wächst, aber es blüht und duftet in den tollsten Farben.

Clara Lohss
Kurzgeschichten/Artikel

Ich denke, die Nationalität eines Menschen sagt über diesen ebenso wenig aus wie sein bloßes Aussehen. Was eine Person denkt, erfahre ich erst, wenn ich mit ihr ins Gespräch komme. In meinen Texten versuche ich, verschiedene Eindrücke und Gedanken festzuhalten. Denn im Gegensatz zu Nationalität und Aussehen sind diese etwas Wandelbares.

Nach dem Abitur in Berlin lebte ich für ein halbes Jahr an der Pazifikküste Costa Ricas. Seit 2014 studiere ich Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim.

Bewirb dich jetzt für ein Ehrenamt.

Name*

E-Mail*

Betreff

Nachricht

*Bitte füllen Sie diese Felder aus.